. .

Gründe für die Ausbildung

Laut BGV D6 darf der Unternehmer nur Personen mit dem selbstständigen Führen von Kranen beauftragen, die 
- mind. 18 Jahre alt sind
-
für diese Tätigkeit körperlich und geistig geeignet sind (G 25)
-
im Führen oder Instandhalten des Kranes unterwiesen sind
-
ihre Befähigung durch Prüfung nachgewiesen haben

Vorteile für den Unternehmer

- weniger Unfälle
- weniger Krankentage
- Ladegutschäden vermeiden
- Fahrzeugschäden verhindern
- Forderungen der Berufsgenossenschaft erfüllen
- Schadenersatzansprüche verhindern

Vorteile für den LKW-Fahrer

- Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen
- Sicherung des Arbeitsplatzes
- Schadenersatzansprüche verhindern
- Sicherheitsregeln beachten
- Fachkenntnisse erweitern
- Physikalische Kenntnisse erwerben
- Fahrzeug sachgerecht bedienen

Inhalte der Ausbildung

- Unfallverhütungsvorschriften
- Bedienungsvorschriften, Sicherheitsregeln
- Bauarten, Baugruppen von Kranen
- Antriebstechnik
- Umgang mit Lasten, Arbeit mit Traglasttabellen
- Praktische Übungen
- Theorieprüfung und praktischer Einzeltest auf Ladekranen

Fördermöglichkeiten

Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der zahlreichen öffentlichen Fördermöglichkeiten, denn eine komplette oder anteilige individuelle Förderung durch die Agentur für Arbeit, Job-Center oder ARGEn ist in vielen Fällen möglich.